Beisitzer

Das Schlichtungsverfahren führt der Vorsitzende der Schlichtungsstelle gemeinsam mit zwei Beisitzern durch. Der Antragsteller muss daher einen Beisitzer und einen Stellvertreter aus einer Liste auswählen. Der andere Beisitzer wird durch das Bergbauunternehmen ausgesucht.

Die Interessenvertretungen der Geschädigten schlagen mehrere Beisitzer vor. Bitte wählen Sie aus der nachfolgenden Liste Ihren gewünschten Beisitzer aus und tragen den Namen des Beisitzers und eines Stellvertreters in den Schlichtungsantrag ein.

Die Liste können Sie auch als pdf-Dokument herunterladen.

Landesverband Bergbaubetroffener NRW, Rheinberg (LVBB)

  • Ulrich Behrens, Geschäftsführender Vorstandssprecher
  • Klaus Wagner, Vorstandssprecher
  • Karlheinz Röcher, Vorstandssprecher
  • Norbert Westphal, Beisitzer im Vorstand

Verband bergbaugeschädigter Haus- und Grundeigentümer e. V., Herten (VBHG)

  • Günter Heinz, Diplom-Ingenieur, Sachverständiger für Bergschäden
  • Willi Leber, Diplom-Ingenieur (Bauingenieur)

Interessenverband bergbaugeschädigter Immobilienbesitzer e.V., Marl (IVBI)

  • Frank Herb, Rechtsanwalt
  • Timo Neubert, Diplom-Ingenieur (Bauingenieur)

Interessengemeinschaft bergbaubeeinträchtigter Haus- und Grundeigentümer e.V., Dortmund (IBHG)

  • Martin Sackel, Diplom-Ingenieur (Assessor des Markscheidefachs)
  • Martin Ebert, Rechtsanwalt
  • Madeleine Zippro, Rechtsanwältin

Bürger gegen Bergschäden, Wassenberg (BgB)

  • Dr. Wolfgang Meurer, Rechtsanwalt
  • Georg Störing, Diplom-Geologe
  • Daniel Wetzels, Vermesser
  • Norbert Christensen, Architekt
  • Harry Rüffer, Kaufmann

Netzwerk Bergbaugeschädigter e. V. des Rheinischen Braunkohlenreviers, Düren

  • Wolfgang Schaefer, Diplom-Ingenieur

Rheinische Initiative Bergschaden e. V., Jülich (RIBS)

  • Heinrich Spelthahn, Rechtsanwalt, Gemeindedirektor a. D.
  • Hans-Gerd Linneweber, Unternehmensberater
  • Wilfried Woltz, Rechtsanwalt
  • Christian Schneider, Diplom-Geologe
  • Birgit Febel, Diplom-Ingenieurin